WeCreativez WhatsApp Support
Unser Kundenserviceteam beantwortet gerne Ihre Fragen. Fragen Sie uns etwas!
Hallo, wie kann ich helfen?

Der Sakko ist das Korsett des Mannes, mit einem richtigen Sakko kommt man dem Gentleman Dasein
nicht nur näher, sondern schmeichelt seiner Figur.
Besonders bei der Brust spielt das Revers eine formende Rolle! Er rahmt die Silhoutte des Mannes
besonders ein.
Doch was genau ist das Geheimnis eines perfekt passenden Revers?
Was ist der Unterschied zwischen fallenden, steigenden oder Schalrevers? Was genau trennt die drei
Typen und welche von Ihnen passt am besten zu Ihnen?
Ist es OK ein fallendes Revers zu einer traditioneller schwarzen Krawatte zu tragen? Auf was genau
muss man achten?
Sorkins erklärt, was zu euch am Besten passt.

Die wichtigsten Begriffe des Revers:

1. Fassonart

Was für ein Revers ihr an euren Sakko auffindet,
erkennt ihr am Fasson. Es gibt in der Regel drei
verschiedene Fassonarten: fallend, steigend und
Schalrevers

2. Reversbreite

Die Reversbreite wird an der breitesten Stelle des
Revers gemessen, dieses von der Inneren bis zur
Äußersten Kante des Revers.
Es gibt drei verschiedene Breiten:
Slim – (~5 – 7cm)
Regular – (~7,5 – 9 cm)
Wide – (~9,5 – 11,5cm )

3. Reversbruch

Rollweite direkt über der obersten Knopfposition.
Was man in Betracht ziehen sollte, wenn man sich für ein Revers
entscheidet
Setting / Anlass – Eine Einladung zu einer schwarzen Krawatten Gala der Firma bekommen? Oder ist es
ein eher ein Alltagsboxen mit Excel? Der Anlass und das Millieu wird eine große Rolle spielen, wenn es
darum geht, welche Art von Anzug man tragen sollte und welche Art von Revers die Art des Anzuges am
Besten dazu umschmeichelt.
Type of Suit – Nicht alle Reverse passen zu jeder Art von Sakko. Als Beispiel passen Schalkragen immer
am Besten mit einem Smoking zusammen und Doppelreihige Sakkos sollten fast immer mit einem
steigenden Revers kombiniert werden.
Figurtyp – Du hast also eine Barney Stinson Statur mit einer Harvey Specter-esque Vorliebe für breite
Peak-Revers? Vielleicht solltest du diese Kombi überdenken. Denn in Anbetracht deines Figurtypen ist es
ein entscheidender Faktor den richtigen Revers für dich zu finden. Zum Beispiel sehen schmalere Reverse
proportionaler und schmeichelnder an einen schmaleren Gentleman aus und vice versa. Es ist ein Spiel
der Proportionen, wo wir feststellen müssen, dass der Revers auch mitspielt.

1. Notch Lapel aka Fallende Revers

Die Spiegelnaht oder auf Englisch auch “notch”
genannt, ist die Naht, die den Kragen und das Revers
miteinander verbindet. Dabei ist sie in der Regel zu
75-90° geneigt. Der fallenden Revers ist der
Geläuftigste unter den Sakkos und das zu einen guten
Grund, denn sie ist der wandlungsfähigste unter ihnen
Allen. Meistens findet man ihn an Einreiher Sakkos,
Blazers und sports jackets. Wenn du also nur ein
einziges Sakko besitzen könntest, bist du am
sichersten mit dieser Reversvariante.

2. Slim Notch

Die schmalere Version des fallenden Revers, meist
handelt es sich nur um einige Zentimeter (0,6 cm –
1,8cm) um die er schmaler ist als der Standartversion,
aber diese hat eine große Wirkung auf des
Erscheinungsbildes.
Am Besten passt diese Variante zu schmaleren Silhouetten an Slimfit Anzügen.
Settings/Anlass (wo man diese am Besten trägt): typischer Büroanzug, eignet sich am Besten für den
Alltag, auch für Bewerbungsgespräche, schickere Anlässe für die Bar.
Body Type (wer kann das tragen): Alle Körpertypen. Und obwohl es keine Schwarz-Weiß-Regel ist,
neigen schlanke Kerbenaufschläge dazu, flacher zu werden und die Proportionen eines schlankeren
Rahmens beizubehalten. Joseph Gordon-Levitt, Aziz Ansari und Neil Patrick Harris Typen, freuen sich.
Art des Anzuges (worauf er getragen werden soll): Ideal für Einreiher, Blazer und Sportmäntel. Nicht
empfohlen für Zweireiher und Smokings.

Was ist ein Spitzrevers?

1.Standart

Spitzenaufschläge sind traditionell die Formellsten der
Anzugaufschläge und waren ursprünglich in formalen
Kleidungsstücken wie Frack und Morgenmantel üblich.
Diese werden dazu neigen, etwas modischer zu wirken
(besonders wenn Sie sich für die Lapo-Elkann-Variante
entscheiden). Tatsächlich gibt es seit über 100 Jahren
Spitzenaufschläge. Es ist auch das teuerste zu
fertigende Anzugaufschlag (erfordert das meiste
Geschick).

2. Schlank

Eine schlankere Version, die typischerweise 7 cm breit
ist, etwa 1,5 cm dünner als unser normales Revers, das
etwa 8 cm breit ist.) Wie der schlanke Fallrevers
funktioniert sie am besten mit einem schlanken Anzug
und schmeichelt einem schlankeren Körperbau.

Setting/Anlass (wo man es tragen soll): Hochzeiten, formelle Abendessen, schwarze
Krawattenveranstaltungen oder einfach immer dann, wenn Sie sich ein wenig herausputzen und dabei
einige Köpfe drehen wollen. Und das Büro? Ja, Spitzenaufschläge sind eine gute Wahl hier.

Körperbau (wer sollte ihn tragen): Für diejenigen, die etwas mehr Höhe suchen, können die Punkte
dieses Stils einen verlängerten Effekt erzeugen, indem sie den Blick zu den Schultern führen. Der
verlängerte Effekt hat auch eine schlankmachende Wirkung, so dass auch größere Herren dies
ausprobieren sollten.
Art des Anzuges (worauf er getragen werden soll): Zweireihiger Anzug wird fast immer einen
Spitzenaufschlag haben. Sie sind auch für einreihige Anzüge geeignet und man wird diese Revers oft auf
Nadelstreifenstoffen sehen.

Was ist ein Schalrevers?

1. Schalkragen

Charakterisiert durch einen abgerundeten Rand,
ist das Schalrevers am häufigsten bei Smokings
aufzufinden. Offensichtlich ist es sicher
anzunehmen, dass das Schalaufschlag die am
wenigsten verbreitete der Sorte und die
speziellste und schickeste Art von Revers da
draußen ist.

2. Smoking

Wie bereits erwähnt, werden Sie am häufigsten
ein Schalaufschlag auf einem Smoking/Tuxedo
finden, obwohl Sie selten einen Schalkragen
auf etwas anderem als einem Smoking (oder
Smoking) sehen werden, viele Stilfans werden
argumentieren, dass das Schalaufschlag eher
eine informelle Variante der Abendgarderobe sein kann.

Einstellung von /Occasion (wo man es tragen soll): Schwarze Krawattenveranstaltungen, rote
Teppichgalas und Hochzeiten, für die Nächte, in denen Sie planen, ein paar Oscars zu gewinnen oder die
Trauzeugen bei der Hochzeit eines Freundes in den Schatten zu stellen. Bitte tragen Sie kein
Schalaufschlag zur Arbeit
Körperbau (wer sollte ihn tragen): Die meisten Körpertypen. Nicht empfohlen, wenn Sie ein extrem
rundes Gesicht oder einen extrem runden Körper haben, da das abgerundete Revers diese Merkmale
durch Nachahmung hervorhebt. Entscheiden Sie sich stattdessen für ein Revers mit einer spitzen
Spiegelnaht.
Art des Anzuges (worauf er getragen werden soll): Ideal für Smokings.
Anzug Revers Level: Experte

So, ob Sie auf Ihrer eigenen Hochzeit, als der beste Mann auf der Hochzeit Ihres Freundes oder einfach
nur versuchen, aufzupeppen, wie Sie den besten Look für sich selbst erreichen können, jetzt haben Sie das
Wissen und das Selbstvertrauen, eine Stufe über der Konkurrenz zu kleiden.

Hast du eine Frage zu den Revers? Hinterlasse unten einen Kommentar!

 

Hier Könnt Ihr auch einen Termin Vereinbaren

One Comment

Leave a Reply